Es gibt im Grand Canyon du Verdon sehr viele Tourenmöglichkeiten. Wir wollten im Sommer 2007 nur eine Woche bleiben, es wurden drei, 2008 waren wir wieder da und trotzdem sind wir nicht dazu gekommen, alles zu machen was wir machen wollten....

Der vor Ort erhältliche Wanderführer siehe unten bietet sehr viele Anregungen, ist informativ und sehr empfehlenswert.

Sehr lohnend ist auch das Klettergebiet Aiguines. Mehr dazu gibt es auf dieser Seite.

In der Umgebung des Grand Canyon du Verdon finden sich einige sehr besuchenswerte Ortschaften. Aiguines liegt hoch über dem Lac de Sainte-Croix und hat sich seinen ursprünglichen Charakter bewahrt. Wer sich für Töpferei interessiert, sollte unbedingt bei Jean Marc Duval vorbei schauen. Moustiers Sainte Marie ist berühmt für sein Faïence-Kunsthandwerk und wer Interesse an schönen Bildern hat, sollte auf jeden Fall bei Jeannine Néri herein schauen. Castellane besitzt eine schöne Innenstadt mit zahlreichen Geschäften.

kleine Touren:

Crete Vernis

Eine Mini-Tour in unmittelbarer Nähe von Aiguines, gut während des Sonnenunterganges zu machen, vom Illoire-Paß (D71) wenige Meter weiter in Richtung Aiguines Parkmöglichkeit, von dort guter Pfad in nördlicher Richtung immer in Gratnähe zum höchsten Punkt u.z., ca. 30 min.

Sentier botanique von Moustiers Sainte Marie

Der Sentier botanique von Moustiers Sainte Marie führt in südöstlicher Richtung zu einem sehenswerten Aussichtsbalkon oberhalb des Canyon d'Angouire mit schönem Seeblick. Der bezeichnete Weg beginnt in unmittelbarer Nähe der Chapelle Ste-Anne unweit der gängigen Parkmöglichkeiten oberhalb des Ortes nahe des Chemin Marcel Provence (Hinweis: http://maps.google.de/ liefert derzeit bei einer Suchanfrage „Chapelle Ste-Anne, Moustiers Sainte Marie” als Ergebnis Notre Dame de Beauvoir[6/2011]).

Zwei sehr gern ausgeführte Unternehmungen möchte ich hier noch erwähnen:
1.) Umfahrung des Grand Canyon du Verdon auf D957/D71/D952/D23. Als Ausgangspunkte bieten sich Aiguines, Moustiers Sainte Marie und Castellane an. In der Sommersaison ist der östliche Abschnitt der D23 nur in Richtung Alpenvereinshütte La Maline befahrbar.
2.) Tretbootfahrt in die Wasserstraße von St.-Maurin, Ausleihmöglichkeiten unweit der Galetas-Brücke am Lac de Sainte-Croix an der D957.

Hinweise: Im Grand Canyon du Verdon befindet man sich in den provenzalischen Voralpen. Entsprechendes Schuhwerk ist also erforderlich. Die Gehzeiten beziehen sich auf Wanderer mit guter Kondition. Im Sommer ist es oft sehr, sehr heiß in der Schlucht, also mindestens 1,5 l Getränke pro Person mitnehmen. Die Herausforderung ist nicht, in die Schlucht zu kommen, sondern wieder heraus. Bei Gewitter/Unwettergefahr sollte man die Schlucht meiden. Es gibt im Verdon-Gebiet mehr als genug schönes Wetter!

Wanderführer Grand Canyon du Verdon

Aiguines, malerisch hoch über dem Lac de Sainte-Croix gelegen
Aiguines, malerisch hoch über dem Lac de Sainte-Croix gelegenes Dorf mit sehenswerten Kunstgewerbeläden und dem besten Honig weit und breit bei'm Imker, dessen Haus von weithin sichtbar den Schriftzug „Miel” trägt.
Blick von der Ruine oberhalb von Aiguines
Blick von der Ruine oberhalb von Aiguines. Aiguines ist ein Ausgangspunkt für die südliche Panoramastraße oberhalb des Grand Canyon du Verdon.
Blick von der Crete Vernis über den Lac de Sainte-Croix
Allein der Blick über den Lac de Sainte-Croix würde die Tour auf die Crete Vernis schon lohnenswert machen.
Gipfel von Plein Voir
Die Crete Vernis bietet eine schöne Aussicht auf die wilde Seite der Gipfel von Plein Voir. Auf ihrer sanften Rückseite können diese leicht siehe Tour Plein Voir bestiegen werden.
Gran Canyon du Verdon, gesehen von der Crete Vernis
Die tief stehende Sonne wirft lange Schatten. Tief eingeschnitten der untere Bereich des Gran Canyon du Verdon, gesehen von der Crete Vernis.
Gran Marges
Der Gran Marges ist als typischer Voralpengipfel ein vortrefflicher Aussichtsberg, ebenfalls von der Crete Vernis aus aufgenommen.
Moustiers Sainte Marie
Unmittelbar hinter Moustiers Sainte Marie ragen gewaltige Wände auf, im Taleinschnitt erkennbar die Kapelle Notre Dame de Beauvoir. Ein Besuch von Moustiers Sainte Marie ist ein Muß, wenn man in der Gegend weilt.
Notre Dame de Beauvoir oberhalb von Moustiers Sainte Marie
Zur Kapelle Notre Dame de Beauvoir oberhalb von Moustiers Sainte Marie führt aussichtsreich ein bequemer Weg.
Sentier botanique von Moustiers Sainte Marie
Der Sentier botanique führt von Moustiers Sainte Marie zu einer Einsattelung zwischen einem Felskopf und dem Hauptmassiv mit schönem Seeblick.
Endpunkt des Sentier botanique von Moustiers Sainte Marie
Am Endpunkt des Sentier botanique von Moustiers Sainte Marie. Auf der anderen Seite der Einsattelung befindet sich eine wilde Schlucht, die woanders sicher eine Attraktion wäre, aber hier unweit des Grand Canyon du Verdon?
Castellane, Hausberg Roc mit Notre Dame du Roc
Im Ortszentrum von Castellane, welches vom Hausberg Roc mit Notre Dame du Roc überragt wird.
Castellane, Weg auf den Roc
Von Castellane führt ein schöner Weg auf den Roc, ca. 20 min.

(2007/2008)

nach oben

preload preload preload preload preload preload preload preload preload preload preload preload